Über mich

Meinen Traum, mit Menschen UND Tieren zu arbeiten, verwirkliche ich seit nun seit über 10 Jahren. Was gab den Anstoß, mich – als gelernte Betriebswirtin – mit verschiedensten energetischen und systemischen Methoden intensiv auseinander zu setzen?

Mir wurde bewusst, dass sich Herausforderungen im beruflichen wie im privaten Kontext nicht nur auf emotionaler, sondern früher oder später auf körperlicher Ebene auswirken. Der Körper sendet uns dann Botschaften, zB Schmerzen oder einfach „Wehwehchen“, ohne die wir uns nicht veranlasst sehen würden, „etwas zu unternehmen“. Sprichwörtlich heißt es „Es lastet uns auf den Schultern“ oder „Mir sitzt die Angst im Nacken”, „Mein Kopf ist schwer“. Eigentlich können wir unserem Körper für diese Hinweise sehr dankbar sein!

Und so freut es mich sehr, einen breiten Erfahrungsschatz gesammelt zu haben und wirksame Unterstützung auf allen Ebenen geben zu können. Ich bin der Meinung, jedes Lebewesen trägt den Schlüssel zu Selbstheilung und Gesundheit in sich. In meiner Arbeit ist es mir daher sehr wichtig, jeden Menschen und jedes Tier in seiner Ganzheit wahr zu nehmen und zu spüren, wo im Moment Unterstützung und Begleitung wichtig und hilfreich sind – für die persönliche Entwicklung und auch zur Förderung und Stärkung der Selbstheilungskräfte.

Es ist mir ein großes Anliegen, mich persönlich laufend weiterzuentwickeln, dabei offen für Neues zu sein und vor allem meine Fähigkeiten zu verfeinern, um bestmögliche Unterstützung geben zu können.

Meine spannenden Ausbildungen

  • Ausbildung zur Omnipathin bei Ute Pfersmann, 3 Jahre, www.omnipathie.at
  • Tierenergetiker und
  • Mental- und Empathietrainer sowie
  • Bachblüten und Australische Buschblüten Beratung
  • Schamanismus und Naturcoaching
  • und viele weitere intensive Kurse bei Dr. Ernestina Mazza, www.akademiebios.at
  • FNL Kräuterexperte, FNL Kräuterakademie (2 Jahre), www.fnl.at
  • Indian Balance® Advanced Instructor, „Den Körper bewegen während die Seele ausruht“

Fortbildung Omnipathie:

  • Baby I + II
  • Schwangerschaft
  • Geburtsrekonstruktion
  • Narbenentstörung
  • Hunde
  • Trauma II

Unsere 4-beinigen Familienmitglieder

Sina kam 2008 und hat uns 2020 mit über 17 Jahren verlassen. Durch sie konnte ich sehen, wie unglaublich wirkungsvoll die Omnipathie ® bei Tieren mit gewissen Erfahrungen eingesetzt werden kann, wie wichtig die Begleitung von Sporthunden ist und wie toll später dann der Alterungsprozess mit seinen Abnützungserscheinungen, neurologischen Funktionseinschränkungen und Demenzerscheinungen begleitet und unterstützt werden kann. Danke liebe Sina für die Zeit mit dir und all die Erfahrungen, die wir zusammen machen durften, hab es schön, wo auch immer du bist!

Bella kam 2018 mit 2 1/2 Jahren zu uns. Sie ist einfach lustig und unkompliziert im Umgang. Wir werden im Agility nie die Schnellsten sein, Hauptsache es macht uns Spaß! Mittlerweile sind wir schon ein ganz tolles Team!

Sina bzw. Sobha bint Sekmet  geb. 2004, unsere kleine Asil Araber Stute. Nach meinem Reitunfall 2011 war unser Weg nicht einfach, doch genau die größten Herausforderungen bergen das größte Entwicklungspotential!

Aimee geb.  Dezember 2011, und Maevee, geb. Oktober 2014, sind kleine Raketen beim Agility. Da darf ich ab und an drüber schauen, damit sie noch lange gesund im Turniersport laufen können! Ihre Entwicklung kann auf Danis Homepage www.indian-eyes-animalphotography.com und auf facebook verfolgt werden!